Aufrufe
vor 2 Jahren

Erlebnis Donau Sommer 2020

  • Text
  • Sommer
  • Erlebnis
  • Auto
  • Erreichbar
  • Kammwanderungen
  • Ausgangslage
  • Ideale
  • Donau
  • Wechselnden
  • Stimmung
  • Urige
  • Goldsteig
Die Donau ist nach der Wolga der zweitlängste Fluss in Europa - rund 2850 Kilometer lang. Sie verbindet zehn Länder unterschiedlichster Kulturen und weist ein bemerkenswertes Charakteristikum auf: Als einziger größerer Fluss in Europa fließt sie von Westen nach Osten. Auf den folgenden Seiten fi nden Sie Wissenswertes aus den Bereichen "Städte & Regionen", "Natur & Freizeit", "Kulinarik & Genuss" sowie "Kultur & Events". Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie mit uns unvergleichliche Stunden an der wunderschönen, blauen Donau mit seinen Zuflüssen!

Wandern am Stadtrand

Wandern am Stadtrand Passaus Passau ist von wunderschöner Natur umgeben. Bewaldete Hügel, enge Flusstäler, blühende Wiesen und lichtdurchflutete Parks: Genießen Sie Bewegung rund um die DREI_FLÜSSE_STADT. Unser Tipp: Marschieren Sie hoch zur Veste Oberhaus. Die Burganlage bietet nicht nur wunderschöne Ausblicke auf Altstadt und Dreiflüsseeck, von dort aus kann man auch in verschiedene Richtungen weiter wandern. Starten Sie an der Hängebrücke und gehen Sie den Wehrgang hoch zur Burganlage. Dieser Hang, die Oberhauser Leite, ist Teil des Naturschutzgebietes Donauleiten, das von Passau bis Jochenstein reicht. Hier wurde früher sogar Wein angebaut, der den Namen „Oberhauserleiten-Gneisscholle“ trug. Der Wehrgang endet am Oberhausmuseum, wo der Weg Richtung Ilztal oder über Schloss Freudenhain und den Stadtpark nach Hacklberg fortgesetzt werden kann. Wählt man die erste Variante, so erreicht man zunächst Hals mit seiner geheimnisvollen Burgruine. Entweder man geht zu Fuß zurück in die Stadt über den Marktplatz und die Stromlänge, oder man nimmt den Stadtbus (Linie 4). Sie sind noch fit? Dann verlängern Sie die Wanderung ganz nach Belieben ilzaufwärts. Die Freudenhain-Variante führt vom Oberhaus aus durch viel Grün in den wunderschönen Stadtwald am Schloss Freudenhain. Hier findet man noch Zeichen aus der Zeit, als Freudenhain ein fürstbischöfliches Lustschloss mit prunkvoller Parkanlage war. Außergewöhnliche und alte Bäume sieht man bei einem Rundgang, zum Beispiel Winter-Linden, Eschen und Berg-Ahorne, Eichen, Rotbuchen, Fichten, Robinien, Lebensbäume und fremdländische Kiefern. Im Frühling ist der Waldboden mit Buschwindröschen übersäht. Weitere Informationen unter www.passau.de/Tourismus/FreizeitundEinkaufen/ Wandern.aspx Natur & Freizeit 40

Auf der „Via Nova“ nach Aldersbach Der junge, zeitgemäß ausgeformte Pilgerweg „Via Nova“ führt auf 280 Kilometern quer durch Niederbayern und Oberösterreich. Der Via Nova ist ein spiritueller Weg ins 21. Jahrhundert, ein Zeichen für Hoffnung, Frieden und Umkehr zum Leben. Auf dem Weg sind Wallfahrtskirchen und Wegkreuze, Orte der Kraft und der Ruhe, der Schönheit und Geschichte. Die Via Nova führt durch das Aldersbacher Klostergelände mit seinem romantischen Barockgarten. Neben der berühmten Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, prachtvoll ausgestattet von den Brüdern Cosmas Damian und Egid Quirin Asam – und derzeit wegen umfassenden Sanierungsarbeiten leider nicht zugänglich –, lohnt sich auch ein Blick in die Portenkirche. Diese befindet sich, ganz typisch für die Zisterzienser, am ehemaligen Torhaus. Kleinod der Portenkirche ist das Deckenfresko von Matthäus Günther aus dem Jahre 1767, das die „Sieben Schmerzen Mariens“ darstellt. Die Stuckarbeiten stammen von Johann Baptist Modler. Weitere Informationen unter www.pilgerweg-vianova.eu STRAUBING DONAU PUR www.straubing.de Natur & Freizeit 41

Outdoor