TourismusverbandOstbayern
Aufrufe
vor 1 Jahr

Freizeit- und Ausflugstipps: "himmlisch erleben" in Niederbayern

  • Text
  • Wwwostbayerntourismusde
  • Freizeitbooklet
  • Urlaubsregion
  • Stadt
  • Passau
  • Thermenland
  • Landshut
  • Isar
  • Wasser
  • Donau
  • Bayerischen
  • Erlebnis
Über 60 Freizeit- und Ausflugstipps im Bayerischen Golf- und Thermenland findet ihr im Freizeitbooklet des Bayerischen Golf- und Thermenlandes! Das Heft stellt euch das Bayerische Golf- und Thermenland in den vier Rubriken „Draußen aktiv“, „Wasser erleben“, „Regional genießen“ und „Sehen und Staunen“ von seiner naturnahen, aktiven und auch traditionellen Seite vor. Lasst euch inspirieren! Wir freuen uns auf euren Besuch! Die außergewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten, die zünftigsten Feste und die erzählenswertesten Erlebnisse – das Bayerische Golf- und Thermenland ist wirklich eine Region der Superlative. Die führende Kur- und Gesundheitsregion liegt in Niederbayern, im Städtedreieck Regensburg, Passau, Landshut. Kartografie rückseitiger Umschlag: www.landkarten-erstellung.de

PASSAUER LAND

PASSAUER LAND Pockinger Naturfreibad Zwei Stege, zwei Schwimminseln und großzügige Liegeflächen – das Pockinger Naturfreibad ist ein Eldorado für alle, die ihre freien Sommertage nicht in chlorversetztem Wasser verbringen wollen, aber trotzdem den Komfort eines städtisch betriebenen Bades schätzen. FERIENREGION ROTTAL-INN Wassergarten und Naturbad Buntspecht, Ralle und Sumpfcalla – sie alle leben und gedeihen im naturbelassenen Wassergarten Mitterskirchen. Im Naturbad Mitterskirchen treffen sich dagegen alle, denen der Sinn mehr nach Spiel, Spaß und Action steht. Der Wassergarten ist ein Naturschatz am Rande von Mitterskirchen und dient geschützten Tierarten und seltenen Pflanzen als Rückzugsort und Lebensraum. Wildblumen, Pflanzen, Sträucher und Bäume aus aller Welt wurden hier auf rund 4 000 Quadratmeter in den Sechzigerjahren angesiedelt. Ludwig Vetter aus Eggenfelden war der Initiator und gestaltete vor rund 60 Jahren diesen außergewöhnlichen Park. Ein Teil des Pockinger Baggersees wurde hier kurzerhand zu einem sogenannten Naturfreibad umfunktioniert. Das flach abfallende Gewässer eignet sich für Schwimmer und Nichtschwimmer, vereinzelte Bäume am Ufer spenden Schatten an sonnigen Tagen. Kinder planschen am seichten Ufer, Erwachsene liegen auf Decken und lassen sich die Sonne auf den Bauch scheinen. Auf dem Wasser befinden sich zwei künstliche Inseln, die nach dem Schwimmen zum Verweilen auf dem See einladen. Kinder und Erwachsene können sich zusätzlich auf zwei Beachvolleyball-Plätzen austoben. Auch Spielplatz, Kiosk sowie Toiletten und Umkleidekabinen gehören zum Naturfreibad. Außerhalb des Naturfreibads sind am Pockinger Baggersee auch Hunde gern gesehene Gäste und dürfen zusammen mit Frauchen und Herrchen schwimmen gehen. Außerdem gehört der Aussichtsturm „Römerturm“ zum Erholungszentrum. Er bietet einen ➔ ZUM ERLEBNIS tollen Ausblick über das Gelände. Viele Radfahrer suchen den Wassergarten auf, um hier unter den Bäumen eine schattenspendende Pause einzulegen – führt doch der Rott-Inn-Radweg direkt am Wassergarten vorbei. Seit 2014 befindet sich der Park im Besitz der Gemeinde, er hat ganzjährig geöffnet und nach Vereinbarung können auch Führungen gebucht werden. Familien verbringen ihre Freizeit dagegen gerne im Naturbad. Hier gibt es Becken mit Rutsche, einen Bachlauf, Kiosk und ➔ ZUM ERLEBNIS Beachvolleyball-Platz.

27 BAD BIRNBACH Rottal Terme Bad Birnbach Die Rottal Terme gilt als eines der vielseitigsten Thermalbäder in ganz Deutschland. Sie lässt sich in die Bereiche Therapiebad, Thermen- und Saunawelt einteilen. Bei allen Unterschieden eint sie eines: Sie alle sind maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der Besucher und dienen zur Stress-Prävention. STADT PASSAU Entspannen am Ufer der Ilz Die Ilz ist der kleinste der drei Passauer Flüsse und wird wegen ihrer Färbung durch Hochmoore und Fichtenwälder auch oft „Schwarze Perle des Bayerischen Waldes“ genannt. Direkt an das Passauer Stadtgebiet grenzt mit den „Halser Ilzschleifen“ ein Naturschutzgebiet an, das Ruhesuchende und Bewegungshungrige ohne Umwege in die Natur führt. Über 1 000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten haben dadurch an der Passauer Stadtgrenze einen Lebensraum gefunden. Im historischen Stadtteil Hals beginnen Wanderungen und Tagestouren entlang der „Schwarzen Perle“. Steil ragen die Felsen an den Uferhängen empor, tief hängen die Äste in das mystisch dunkle Gewässer. Sehenswert ist der Holzsteg an der Triftsperre, auf dem man den Fluss überqueren kann. Auf einem Rundweg gelangen Wanderer zur alten Burgruine Hals – die Trutzburg sitzt an der engsten Stelle der Ilz. Der Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz gilt als weltweit einzige Stelle, wo drei Flüsse aus drei Himmelsrichtungen kommend sich vereinen und gemeinsam in die vierte Himmelsrichtung weiterfließen. Darf es zum Abschluss ein Picknick am Fluss sein? In der Sonne liegen und die Füße ins Wasser ➔ ZUM ERLEBNIS tauchen – so endet ein Tag an der Ilz. Im südöstlichen Niederbayern zwischen Donau, Rott und Inn sprudelt seit 40 Jahren dampfend heißes Heilwasser aus der Erde. Mit bis zu 70 Grad zählen die Quellen in 1 618 Meter Tiefe zu den heißesten Thermal-Mineralquellen Mitteleuropas. Badetemperaturen von 26 bis 40 Grad laden das ganze Jahr über zum Planschen ein. Wärme und Auftrieb sind therapeutisch wertvoll und schützen Gelenke und Muskeln. Das ländliche Bad bietet außerdem beste Voraussetzungen, um Stress und chronischen Schmerzen den Kampf anzusagen. Dazu wurde eigens zusammen mit der Ludwig-Maximilians-Unversität München das Programm „AGES“ („Aktiv gegen Erschöpfung und Stress“) entwickelt. Es ist das einzige Burnout-Präventionsprogramm, das von allen Krankenkassen als Kompaktkur zugelassen und somit verordnungsfähig ist. Darüber hinaus ist seit 2021 auch die ambulante Badekur wieder Pflichtleistung aller gesetzlichen ➔ ZUM ERLEBNIS Krankenkassen. WASSER ERLEBEN

Erfolgreich kopiert!

Outdoor