Aufrufe
vor 3 Monaten

Freizeitmagazin Bayerischer Jura September 2020

  • Text
  • Jura
  • Bayerischer
  • Neumarkt
  • Bayerischen
  • Kelheim
  • Landkreis
  • Infos
  • Regensburg
  • Stadt
  • Riedenburg
  • Freizeitmagazin
  • September
  • Tourismus.de
„Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen“ schrieb der deutsche Dichter Matthias Claudius um 1800. Stimmt! Denn wer eine Reise oder einen Ausflug in den Bayerischen Jura mitten im Herzen von Bayern unternimmt, kann wirklich viel berichten! Über einen Landstrich, der ein Kind des Wassers ist, die Schöpfung eines riesigen Meeres, das einst die Region bedeckte. Über eine Landschaft mit schroff en Felsformationen, grotesken Riff gebilden, lieblichen Flusstälern, stillen Wäldern, steilen Wacholderheiden, geheimnisvollen Tropfsteinhöhlen und einem Kanal, der im Feuerzauber brennt. Über eine Region mit Relikten der Kelten und Römer, mit barocker Asam- und zeitgenössischer Hundertwasserkunst. Über eine Gegend, in der Sandboarder und Felsenkletterer, Wanderer und Radfahrer, Natur- und Kulturliebhaber, Feinschmecker und Gesundheitsurlauber auf ihre Kosten kommen. In unserem Freizeitmagazin Bayerischer Jura wollen wir Ihnen diese kleine, aber feine Region samt ihrer enorm großen Vielfalt vorstellen.

Neumarkt spielerisch

Neumarkt spielerisch kennenlernen Mit der Neumarkter Ausgabe des weltberühmten Spiels Monopoly kann man auf eine aufregende Reise durch die alte Pfalzgrafenstadt Neumarkt in der Oberpfalz gehen und das Stadtbild um architektonisch gelungene Häuser und noble Hotels bereichern. „Fast wie im richtigen Leben“ sucht man sich im Spiel die besten Baugrundstücke an den schönsten Plätzen und Orten der alten Pfalzgrafenstadt aus, die vor über 850 Jahren als Straßenmarkt an der Fernhandelsverbindung zwischen Nürnberg und Regensburg angelegt wurde. Man genießt bei Ihrer Stadterkundung das bunte Treiben in der Altstadt mit dem Oberen, dem Unteren und dem Neuen Markt, flaniert über den Residenzplatz mit den Prachtbauten aus der glanzvollen Pfalzgrafenzeit und entwickelt städtebauliche Visionen beim Gang durch die großen Hauptverkehrsstraßen. Aber Vorsicht: Eilmeldungen und Schlagzeilen der Neumarkter Medien können den Spielablauf dramatisch verändern! Am Ende entscheidet nicht nur der Geldbeutel, sondern auch das notwendige Quäntchen Glück über Sieg oder Niederlage beim großen Spiel mit der Monopoly-Ausgabe Neumarkt. Per Rad zum Höhlenbesuch: der Grottenradweg Im Amberg-Sulzbacher Land – dem felsen- und höhlenreichsten Gebieten Deutschlands außerhalb der Alpen – gibt es so einiges zu entdecken. Gerade mit dem Fahrrad lassen sich dabei auch längere Distanzen zwischen beeindruckenden Höhlenattraktionen gut überwinden. So verbindet beispielsweise der gut 20 Kilometer lange Grottenradweg die Maximiliansgrotte mit der Osterhöhle. Der Radweg erstreckt sich dabei über Teile Frankens wie Neuhaus a. d. Pegnitz, Königstein und Eschenfelden bis nach Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg. Am Wegesrand des 19,4 Kilometer langen Radwegs, der durch die malerischen Hügellandschaften im Bayerischen Jura führt, zieht die Maximiliansgrotte bei Neuhaus a. d. Pegnitz jeden Besucher durch mystischen Charme und den größten Tropfstein Deutschlands in ihren Bann. Am Zielort, in Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg, angekommen können die Radler dann auch noch die Osterhöhle besuchen. Die Eigenart der Osterhöhle besteht in ihren schönen, gut durchformten Tropfsteinbildungen. Die Höhle wurde erst 1905 entdeckt und für ihre Besucher eingerichtet. Direkt unterhalb der Höhle findet sich ein schattiger Biergarten zur gemütlichen Einkehr. – INFOS – GPX-Tourdaten können kostenlos online heruntergeladen werden unter www.amberg-sulzbacher-land.de/ Aktiv/Radeln/Grottenradweg In fünf Etappen an fünf Flüssen auf zwei Rädern! So geht es auf dem Fünf-Flüsse-Radweg, mit seinen gut 300 Kilometern, entlang der Flüsse Donau, Altmühl, Pegnitz, Vils und Naab. Neben vielfältiger Natur gibt es für die Radler auf ihrem Weg auch die fünf historischen Städte Regensburg, Kelheim, Neumarkt, Nürnberg und Amberg zu entdecken. Drei Naturparks liegen entlang der Route und versprechen außergewöhnliche Naturschätze. Meist verläuft der Fünf-Flüsse-Radweg abseits vom Straßenverkehr und ohne größere Steigungen. Neben der Hauptroute gibt es 17 weitere Tagestouren mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, sowie fünf Abkürzungen entlang des Fünf- Flüsse-Radwegs. Die kostenlose Radkarte mit allen Streckenverläufen kann über fuenf-fluesse-radweg.de bestellt werden. Etappe 4: Auf mittelalterlichen Wegen von Nürnberg nach Amberg Länge: 75 km Zeit: 5-6 Std. Startort: Nürnberg Zielort: Amberg Aus der Kaiserstadt Nürnberg führt die vierte Etappe auf den Spuren der mittelalterlichen ‚Goldenen Straße‘ ins liebliche Tal der Pegnitz. Die Ursprünge dieser geschichtsträchtigen Fernroute gehen auf Kaiser Karl IV. zurück. Er hatte sie als Verbindung zwischen Prag und dem Westen seines Reiches gegründet, später entwickelte sich die Straße zu einem der wichtigsten europäischen Handelswege. Immer in Flussnähe zieht sie durch die atemberaubende Landschaft der Frankenalb, vorbei an trutzigen Burgen, verspielten Schlösschen und durch die schmucken Fachwerk-Städtchen Lauf a. d. Pegnitz und Hersbruck. Sie überquert bei Schönlind die europäische Hauptwasserscheide und gelangt ins sogenannte „Ruhrgebiet des Mittelalters“. Hier wurde früher Eisenerz abgebaut und – dank der Flüsse – in die ganze damalige Welt transportiert. Das begründete den historischen Reichtum der Region, der in Sulzbach-Rosenberg und Amberg noch eindrucksvoll zu bestaunen ist. Fünf-Flüsse-Radweg 50 Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit Bayerischer Jura - Aktiv & Freizeit 51

Gastgeber

Familienurlaub 2021
Winter Bayerischer Wald
Wellness und Genuss im Bayerischen Wald 2020
Ihre Gastgeber im Oberpfälzer Wald 2020
Gastgeber 2020 Bayerischer Wald

Outdoor

Gipfelblicke Lamer Winkel - Winter 2020
Winter Bayerischer Wald
Waldgeist Herbst 2020
Weiß-blaue Rundschau Herbst 2020
Freizeitmagazin Bayerischer Jura September 2020
Erlebnis Donau Herbst 2020
Waldgeist - Bayerischer Wald und Nationalpark August 2020
Goldsteig Wandermagazin Magazin August 2020
Freizeitmagazin Oberpfälzer Wald August 2020
Erlebnis Donau Sommer 2020
Gipfelblicke Lamer Winkel Sommer 2020
Freizeitmagazin Bayerischer Jura - Juni bis August 2020
#echtwohlig - Das Magazin für das Bayerische Golf- und Thermenland
Goldsteig Magazin Frühjahr 2020
Donau-Panoramaweg Etappenplaner
Freizeitmagazin Bayerischer Jura
Wandern ohne Gepäck im Bayerischen Wald
Wandermagazin Oberpfälzer Wald
Wandertipps Bayerischer Wald - PocketGuide 2019
Etappenführer Goldsteig
Wandermagazin Bayerischer Wald 2019
TransBayerwald - das MTB-Magazin
Radmagazin Oberpfälzer Wald
Loipentipps Bayerischer Wald
Winter Bayerischer Wald

Kultur & Kulinarik

Waldgeist Herbst 2020
Weiß-blaue Rundschau Herbst 2020
Freizeitmagazin Bayerischer Jura September 2020
Erlebnis Donau Herbst 2020
Waldgeist - Bayerischer Wald und Nationalpark August 2020
Freizeitmagazin Oberpfälzer Wald August 2020
Erlebnis Donau Sommer 2020
Freizeitmagazin Bayerischer Jura - Juni bis August 2020
#echtwohlig - Das Magazin für das Bayerische Golf- und Thermenland
Ostbayerische Stadterlebnisse
Bierzeitung 2020
Freizeitmagazin Bayerischer Jura
Feste feiern: Feste & Veranstaltungen 2020

Jahresberichte

Jahresbericht 2019
Jahresbericht Tourismusverband Ostbayern 2018
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2016
Jahresbericht 2015

Fremdsprachige Publikationen

East Bavaria – in the heart of Central Europe
Le città della Baviera Orientale