Aufrufe
vor 10 Monaten

Freizeitmagazin Bayerischer Jura Sommer 2021

  • Text
  • Wwwostbayerntourismusde
  • Sommer
  • Freizeitmagazin
  • Berching
  • Donau
  • Regensburg
  • Bayerischen
  • Kelheim
  • Landkreis
  • Burg
  • Infos
  • Bayerischer
  • Jura
Im Freizeitmagazin Bayerischer Jura wollen wir Ihnen den Bayerischen Jura, diese kleine, aber feine Region samt ihrer enorm großen Vielfalt vorstellen. Die Lektüre soll Sie neugierig machen, Sie informieren und Sie einladen, den Bayerischen Jura mit seinen Landkreisen Amberg-Sulzbach, Kelheim, Neumarkt in der Oberpfalz und dem westlichen Landkreis Regensburg genauer unter die Lupe zu nehmen – hier in unserem Magazin und natürlich auch vor Ort zwischen Auerbach im Norden und Abensberg im Süden, zwischen Freystadt im Westen und Regenstauf im Osten. Und glauben Sie uns, diese unheimlich schöne Gegend mitten in Bayern wächst einem ganz schnell ans Herz.

im Naturschutzgebiet

im Naturschutzgebiet „Weltenburger Enge“ schroffe Jurafelsen zu beiden Seiten des Flusses. Im so genannten Donaudurchbruch zwängt sich die mächtige Donau auf knapp 5 Kilometern bis Kelheim durch eine Schlucht mit bis zu 70 Meter hoch aufragenden Felswänden. Man passiert hier eines der beeindruckendsten Durchbruchtäler Deutschlands und eines der ältesten Naturschutzgebiete Bayerns, das bereits seit 1978 aufgrund seiner überregionalen Bedeutung vom Europarat mit dem Europadiplom ausgezeichnet ist. Die Wittelsbacher Stadt Kelheim begrüßt die Paddler schon von weitem mit dem Monumentalbau der Befreiungshalle. Ab hier verändert sich die Flusslandschaft der Donau auf ein Neues: In Kelheim mündet der Main-Donau-Kanal in die Donau und die letzten 20 Kilometer bis Bad Abbach sind zur Wasserstraße ausgebaut. Ein weiterer besonderer Abschnitt der Donau wartet dann bei Bad Abbach: Auf dem Kanu-Rundkurs entlang Sommerfrische auf der Naab im Herzen Bayerns Südlich von Weiden vereinigen sich die Quellflüsse Waldnaab und Haidenaab zur Naab. Sie durchzieht die verträumten Landschaften von Oberpfälzer Wald und Bayerischem Jura, bevor sie kurz vor Regensburg in die Donau mündet. Die Naab eignet sich durch ihren strömungsarmen Flusslauf problemlos für Einsteigern und Familien. Auf rund 100 Kilometer führt die Naab durch wunderschöne, großenteils naturbelassene Flusslandschaften und vorbei an einer Vielzahl von Kulturdenkmälern. Majestätische Burgen und barocke Kirchen säumen die Ufer, ebenso wie historische Städte und Märkte. Eines der Highlights: das malerische Kallmünz, das nicht umsonst den Beinamen „Perle des Naabtals“ trägt. Wildromantisch duckt sich der mittelalterliche Markt im Schatten einer gigantischen Burgruine eng an eine fast senkrecht abfallende Felswand. Namhafte Künstler, darunter auch Wassiliy Kandinsky und Gabriele Münter, zog der bezaubernde Ort am Zusammenfluss von Vils und Naab schon in seinen Bann. Nur wenige Kilometer flussabwärts ragen, wie aus einem Gemälde entsprungen, die majestätischen Türme des Zisterzienserinnenklosters von Pielenhofen aus der sonst so unberührten Idylle des Naabtals empor. Die barocke Anlage erzählt vom Reichtum, den die Region entlang des in der Vergangenheit als Handels- und Wirtschaftsweg so bedeutsamen Flusses einst besaß. Bei Mariaort mündet der Fluss in die Donau und beendet das Flussabenteuer auf der Naab. Als krönender Abschluss empfiehlt sich aber auf jeden Fall noch ein Besuch in der UNESCO- Welterbestadt Regensburg mit ihrer mittelalterlichen Altstadt und dem herrlich mediterranen Flair, den die engen Gassen und sonnigen Plätze der Oberpfälzer Hauptstadt verströmen. Die Naab eignet sich ideal für einen oder mehrere erlebnisreiche Tage auf dem Wasser. Tipp für den puren Genuss des Naabtals ist eine Bootswanderung mit fünf Tagesetappen. Ein ganz besonderes Erlebnis ist das der Freizeit-Insel des niederbayerischen Kurorts gibt es eine Bootstour für jeden Geschmack! Ob eine sportliche Runde unter Freunden, bei der es vor allem um ein geschicktes Navigieren der Bootsschleuse geht, oder eine romantische Abendfahrt für zwei – die Donau bei Bad Abbach zeigt sich wandelbar je nach Perspektive. Besonderer Urlaubstipp: eine kulinarische Erlebnisfahrt mit den „Kanuerlebnissen Hanika“. Ob eine Frühshoppen-Runde am Samstagmorgen mit Weißwürsten und Brezen oder eine Paella-Fahrt mit dem spanischen Nationalgericht als Star des Abends – hier verbindet sich das Erlebnis einer Kanufahrt mit Schmankerln und Leckereien vom Feinsten. – INFOS – Alle Infos zum Bootswandern auf der Donau gibt es unter www.herzstueck.bayern Mehr Infos zu den kulinarischen Erlebnisfahrten: www.kanuerlebnisse-hanika.de Übernachten auf Zeltplätzen direkt am Wasser, wo auch Lagerfeuer erlaubt sind – nicht nur für Kinder ein selten gewordenes Abenteuer! Ein flexibler Bootsverleih für beliebig viele Tage sowie zahlreiche Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten ermöglichen eine individuelle Planung, ganz auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt. – INFOS – Kostenloses Infomaterial zum Bootswandern auf der Naab: www.landkreis-regensburg.de Unterwegs auf dem Regen, der Perle unter den Flüssen 185 Kilometer durchzieht der Regen die bayerischen Gefilde vom Bayerischen Wald bis zur Mündung in die Donau bei Regensburg. Der Fluss ist ganz charakteristisch mit großen Granitblöcken durchsetzt, die imposant aus dem Wasser ragen oder knapp unter der Wasseroberfläche liegen und nur durch ein leichtes Kräuseln des Flusses zu erkennen sind. Seine einmalige Natur- und Flusslandschaft machen den Regen zum idealen Fluss für Bootswanderungen. Zwischen dem Blaibacher See bis zur Mündung in die Donau ist der Fluss auf knapp 110 Kilometern ideal mit dem Kanu befahrbar. Hier finden sich neben vielen Kultur- und Naturschönheiten entlang der Flussufer auch genügend Rast- und Zeltplätze für eine Paddelpause. Eine der schönsten Etappen führt von Nittenau bis Ramspau und eignet sich mit einer Fahrzeit von ca. 4 Stunden perfekt für eine Tagestour. Auf der Strecke wecken kugelrunde Steinkolosse im Wasser die Abenteuerlust eines jeden Paddlers. Außerdem hat man vom Boot aus einmalige Ausblicke auf sagenumwobene Geister- und Hexenburgen in Hof am Regen, Stefling und Marienthal, wo beispielsweise im Brunnen der Burg Stockenfels ein verurteilter Bierpanscher hausen soll. Sanft gleitet der Regen dahin, gesäumt von einem schattigen Wald auf der einen Seite und dem Regental-Radweg auf der anderen Uferseite, bis sich schließlich kurz vor Ramspau ein herrlicher Blick auf das sich öffnende Regental bietet. GENIESSEN, SCHLAFEN UND FEIERN IN DER POST BERCHING Entdecken Sie unsere Angebote und Arrangements – für eine besondere Zeit mit Ihrem Partner oder der ganzen Familie. Post Berching · Johannesbrücke 5 92334 Berching · Tel. (08462) 200420 post@post-berching.de www.post-berching.de – INFOS – Infos zum Bootswandern auf dem Regen: Bootsverleih in Nittenau möglich Regental-Kanu Am Burghof 16, 93149 Nittenau www.bootswandern.de, Tel.: 09436 2740, info@bootswandern.de HILZHOFEN 18, TEL +49 (0) 9186 237 INFO@LANDGASTHOF-MEIER.DE WWW.LANDGASTHOF-MEIER.DE 18 Bayerischer Jura - Ausflugtipps Bayerischer Jura - Ausflugtipps 19