Aufrufe
vor 10 Monaten

Freizeitmagazin Bayerischer Jura Sommer 2021

  • Text
  • Wwwostbayerntourismusde
  • Sommer
  • Freizeitmagazin
  • Berching
  • Donau
  • Regensburg
  • Bayerischen
  • Kelheim
  • Landkreis
  • Burg
  • Infos
  • Bayerischer
  • Jura
Im Freizeitmagazin Bayerischer Jura wollen wir Ihnen den Bayerischen Jura, diese kleine, aber feine Region samt ihrer enorm großen Vielfalt vorstellen. Die Lektüre soll Sie neugierig machen, Sie informieren und Sie einladen, den Bayerischen Jura mit seinen Landkreisen Amberg-Sulzbach, Kelheim, Neumarkt in der Oberpfalz und dem westlichen Landkreis Regensburg genauer unter die Lupe zu nehmen – hier in unserem Magazin und natürlich auch vor Ort zwischen Auerbach im Norden und Abensberg im Süden, zwischen Freystadt im Westen und Regenstauf im Osten. Und glauben Sie uns, diese unheimlich schöne Gegend mitten in Bayern wächst einem ganz schnell ans Herz.

- Advertorial -

- Advertorial - Dinosaurier Museum Altmühltal – den Urzeitriesen auf der Spur Das Dinosaurier Museum Altmühltal ist eines der spannendsten Ausflugsziele für Familien, Schulklassen und alle, die an der Entwicklung unseres Planeten interessiert sind und diese hautnah erleben möchten. Hier wandern Sie auf einem circa 1,5 Kilometer langen, wie verzaubert wirkenden Waldweg durch 400 Millionen Jahre Erdgeschichte. Sie begegnen dabei über 70 lebensechten Nachbildungen von Dinosauriern und anderen Urzeittieren, von denen einige so groß sind, dass sie die Wipfel der Bäume erreichen. In der Museumshalle wird das echte Skelett eines Tyrannosaurus rex ausgestellt: Mit fast zehn Metern Länge war „Rocky“ noch nicht einmal ausgewachsen und ist damit der einzige bisher gefundene T.rex im Teenager-Alter! Weitere Highlights im Museum sind „Dracula“ - der wohl größte und schwerste Flugsaurier, der jemals gefunden wurde, sowie ein Original-Fossil des Urvogels Archaeopteryx. Wissen wird im Dinosaurier Museum auch durch aktives Erleben vermittelt. Sie können sich selbst als Paläontologen betätigen und beispielsweise Fossilien freilegen und anschließend als Souvenir mitnehmen. Mitmach- Stationen laden ein, die Vorstellungen, wie groß, wie schnell oder wie stark die Dinosaurier waren, mit den eigenen Fähigkeiten zu vergleichen. Ob beim Wettrennen oder beim Berühren eines Dinosaurierknochen – das Wissen über die Zeit vom Erdaltertum bis heute wächst mit jedem Bereich, den man im Dinosaurier Museum erlebt. Das Dinosaurier Museum Altmühltal liegt bei Denkendorf, zwei Kilometer von der Autobahn A9 entfernt und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Es ist ganzjährig geöffnet. Weitere Infos zu aktuellen Ausstellungen, Events und Öffnungszeiten finden Sie unter www.dinopark-bayern.de Sonderausstellung „Art by Nature – GOGOTTES“ Das Dinosaurier Museum Altmühltal wird in einer weltweit einmaligen Sonderausstellung die rätselhaften Gogottes, eine 30 Millionen Jahre alte Rarität unter den Mineralien, präsentieren. Bis zum 30. September erleben Besucher in der Ausstellungshalle des Museums eine Auswahl der besten dieser von der Natur geformten, äußerst seltenen Sandsteinformationen. Es ist die erste kuratierte Gogottes-Ausstellung weltweit, die sich exklusiv den faszinierenden kalkweißen Schöpfungen widmet. Gogottes stammen aus dem Dünensand der Gegend um die französische Stadt Fontainebleau, etwa 70 Kilometer südöstlich von Paris. Geologisch sind die skurrilen, weichen Formen sogenannte Konkretionen. Das sind Anhäufungen von Mineralien, die abgelagertes Sedimentgestein verfestigen. Wie die geheimnisumwitterten Gogottes genau entstanden sind, ist nicht vollständig geklärt. Vermutlich ist Quarz aus dem Grundwasser der Region kristallisiert und hat den Sand früherer Dünen zu skurrilen Formen verfestigt. Die 26 Gogottes der Ausstellung sind herausragende Exemplare ihrer Gattung, nicht nur wegen ihrer Größe (bis zu 250 cm) und ihres Gewichtes (bis zu 1000 Kilogramm), sondern vor allem wegen der besonders bizarren, die menschliche Phantasie anregenden, Formen. Denn jeder Betrachter kann in den weich geschwungenen, gerundeten, in sich verdrehten Gebilden etwas Eigenes entdecken: ein Schneckenhaus, ein gigantisches Wollknäuel, einen schlafenden Buddha, ein Gürteltier, Sahne oder Wolkenformationen – Faszination für alle Betrachter. Im 17. Jahrhundet hatten Bauarbeiter die viele Meter langen Quarzsandadern bei Fontainebleau zufällig entdeckt. Frankreichs König Ludwig XIV. liebte die mysteriösen Mineralien und ließ seinen Park von Versailles damit verzieren. Später inspirierten die Formen Künstler des Surrealismus wie Jean Arp und den Bildhauer Henry Moore. Heute werden außergewöhnlich hohe Summen für die Gogotte-Schönheiten bezahlt. – INFOS – Alle Infos und Öffnungszeiten: www.dinopark-bayern.de www.gogottes.com Telefon 08466/9046813 30 Bayerischer Jura - Ausflugtipps Bayerischer Jura - Ausflugtipps 31