Aufrufe
vor 5 Monaten

Goldsteig Magazin Sommer 2022

  • Text
  • Oberpfälzer wald
  • Bayerischer wald
  • Wwwostbayerntourismusde
  • Magazin
  • Wandern
  • Wanderung
  • Goldsteig
Die aktuelle Sommerausgabe des beliebten Goldsteig Wandermagazins. Aktuelle Informationen rund um den Wanderweg Goldsteig von Juni bis August.

GOLDSTEIG grenzenlos

GOLDSTEIG grenzenlos Dass Wandern verbindet, hat wohl jeder Wanderer schon mal erlebt. Man trifft auf seinem Weg Menschen, redet und geht sogar ein Stück miteinander. Dabei ist es oftmals egal, welche Nationalität, Religion oder Orientierung man hat. Auch der Goldsteig ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Weg ohne Grenzen. Der Goldsteig ist auch in Tschechien Gold wert Der tschechische Teil des Goldsteigs hat seit seiner Eröffnung im Frühjahr 2018 zahlreiche Besucher und Wanderer angezogen. 631 Kilometer markierte Wege führen durch die wunderschöne Natur des Böhmerwaldes und des Böhmischen Waldes. Attraktiv ist nicht nur die 289 Kilometer lange Hauptroute des Goldsteigs in Südböhmen und in der Pilsner Region, sondern auch die Grenzregionen zum Bayerischen Wald und Oberpfälzer Wald, die Sie dank zahlreicher Verbindungswege ebenfalls erkunden können. Auf dem Prachatizer, Winterberger oder Bergreichensteiner Steig wandern Sie auf den Spuren der Säumer und Händler des weißen Goldes – des Salzes – auf den Routen des historischen Goldenen Steigs. Einer weiteren Verbindungsroute – dem Gunthersteig – von Niederalteich über Lalling, Rinchnach, Zwiesel, Prášily, Hartmanice, wo sie an den Hauptweg des Goldsteigs anschließt, wurde zuletzt viel Aufmerksamkeit gewidmet. Der Wanderweg ist mittlerweile über Sušice, Horažďovice, Chanovice nach Blatná markiert, von wo aus er entlang des Korridors der Via Nova nach Prag zum Kloster Břevnov führt, wo der heilige Gunther begraben wurde. Für Tagesausflügler gibt es sechs geschlossene Ausflugswege, die von der Hauptroute des Gunthersteigs ausgehen. Einige von ihnen werden durch Spielelemente ergänzt. Auf dem Gunthersteig wurde außerdem eine zusätzliche touristische Infrastruktur in Form von künstlerisch gestalteten Bänken geschaffen, die auch als Informationsquelle dienen. Da es sich bei dem Gunthersteig um einen Pilgerweg handelt, zu dem auch ein spiritueller Subtext gehört, wurde dieser Aspekt bei der Schaffung der sogenannten „symbolischen Orte“ berücksichtigt. Dabei handelt es sich um künstlerisch gestaltete Steinsetzungen, die von einem Pilgerstab aus Metall begleitet werden und mit der Aufschrift „Verweile, Pilger“ versehen sind. Sie bringen den Menschen die natürlichen Gegebenheiten des Pilgerweges oder die Tätigkeiten eines Pilgers auf dem Weg durch die Landschaft wie Gebet, Erholung, Mahlzeit, Schlaf oder Dialog näher. Diese Orte dienen dem Innehalten, der Beruhigung, der Meditation und der geistigen Reinigung. Der Weg wird außerdem von einheimischen Apfelbäumen gesäumt, die entlang des Hauptweges und einiger Rundwege gepflanzt wurden. Eine weitere Attraktion ist die lebensgroße Statue des Heiligen Gunther der Glaskünstlerin Vladěna Tesařová, die in der Nähe der Kirche St. Maurenzen die Landschaft überragt. Weitere Informationen finden Sie im Etappenführer, in der Übersichtskarte und in anderen gedruckten Materialien, die in den Informationszentren entlang der Strecke oder unter www.vintirovoustezkou.cz erhältlich sind. Die Aktivitäten auf dem Goldsteig sind damit aber noch nicht zu Ende. Innerhalb eines neuen Projektes wollen wir gemeinsam mit unseren Kollegen vom Tourismusverband Ostbayern nicht nur die Förderung des Goldenen Steigs fortsetzen, sondern ihn auch in die Region Karlovy Vary ausweiten. Dabei steht das Handwerk unserer Vorfahren im Mittelpunkt und schafft neue Erlebnisse auf dem Goldsteig. Im geplanten neuen Museum des Goldenen Steigs in Prachatice können die Besucher auch die Route des historischen Goldenen Steigs verfolgen. Mehr Informationen unter: www.zlatoustezkou.cz Was Ihnen die Mitarbeiter der Südböhmischen Tourismuszentrale und der Pilsner Region sowie Josef Štemberk, Nationalpark Šumava mit auf den Weg geben: 22 „Ungestörte Aussicht auf nah und fern.“ – Ondřej „Der Weg ist das Ziel – und bei uns gibt es die passenden Karten dazu.“ – Klára und Iveta ) 23

Outdoor