Aufrufe
vor 5 Monaten

Goldsteig Magazin Sommer 2022

  • Text
  • Oberpfälzer wald
  • Bayerischer wald
  • Wwwostbayerntourismusde
  • Magazin
  • Wandern
  • Wanderung
  • Goldsteig
Die aktuelle Sommerausgabe des beliebten Goldsteig Wandermagazins. Aktuelle Informationen rund um den Wanderweg Goldsteig von Juni bis August.

30 Lieblingsplätze am

30 Lieblingsplätze am Goldsteig Lesebankerl am Schusterberg Etappe N1 Ein paar Meter abseits der markierten Goldsteigroute steht das Lesebankerl am Schusterberg. Die geschwungene Holzliege bietet einen traumhaften Blick auf Friedenfels und lädt zur Rast ein. Neben dem Bankerl steht in den Sommermonaten eine Kiste mit Büchern, in denen nach Herzenslust geschmökert werden darf. Unser Tipp: Den Sonnenuntergang auf dem Lesebankerl verbringen und zusehen, wie sich der Himmel über den Steinwaldkamm färbt. Tourist-Information Friedenfels Wohl jeder, der schon mal am Goldsteig unterwegs war, hat seinen ganz eigenen persönlichen Lieblingsplatz. Mal sind es echte Highlights, die sich aus der Natur erheben, wie die majestätischen Bergketten im Bayerischen Wald, mal ist es eine Burgruine die über den Waldwipfeln thront, wie die Burgruine Weißenstein – und manchmal sind es auch ganz unaufgeregte Orte, wie eine kleine Lichtung mitten im Wald, an der man fast vorbeigegangen wäre. Burg Haus Murach Etappe N7 / N8 / S8 Weithin sichtbar thront auf hohem Berg die einst mächtige Burgruine „Haus Murach“ aus dem 12. Jahrhundert. Sie war eine der bedeutendsten Burgen entlang der böhmischen Grenze. Die Wehrhaftigkeit der Festung bewies sich im 15. Jahrhundert bei mehreren Angriffen der Hussiten, deren Belagerungen sie immer standhielt. Hat man sich erst den Schlüssel bei Burgwart Manfred Senft in Obermurach 58 (Tel. 09671 91234) abgeholt, betritt man einen wichtigen Ort voll mit Oberpfälzer Geschichten. Denn die Burg hat viele kommen und gehen sehen. Wenn Sie hier sind, sollten Sie unbedingt den Burgturm erklimmen – denn oben angekommen genießen Sie einen der schönsten Panoramablicke über die weiten Kulturlandschaften und Wälder des Oberpfälzer Waldes. Rund um die Burganlage verläuft der ca. 2 km lange „Haus Muracher Rittersteig“ auf Pfaden, die wohl einst auch die Ritter beschritten. Tourist-Information Oberviechtach, Tel. 09671 30716, www.oberviechtach.de Weitblick auf Waldmünchen Etappe N10 Entlang der Goldsteig-Etappe von Herzogau nach Furth im Wald beim Landhotel Gruber gibt es einen wunderschönen Lieblingsplatz direkt mit Blick auf die Trenckstadt Waldmünchen, zum Cerchov und Hirschstein in Böhmen. Tourist-Info Waldmünchen, Tel. 09972 30725 Bankerlbuidl an der Roberthütte in Furth im Wald Etappe N10 Die Roberthütte bietet einen wunderschönen Ausblick auf die Cham-Further Senke und die Berge des Bayerischen Waldes. Alljährlich findet hier das „Gais-Riegel“-Bergfest statt, dass viele Besucher anzieht. Lassen Sie sich das Fest vom 24.06.2022 bis zum 26.06.2022 nicht entgehen. Tourist-Info Furth im Wald, Tel. 09973 50980, www.furth.de Rauchröhren am Kaitersberg Etappe N12 Ein Lieblingsplatz darf hier auf keinen Fall fehlen: die Rauchröhren am Kaitersberg. Sie erstrecken sich von Bad Kötzting bis ins Arbergebiet. Die bizarren Felsformationen der Rauchröhren (1.044 m) sind ein einzigartiges Naturdenkmal. Der Weg führt durch die über 30 Meter hohen Fels türme hindurch zum Gipfel. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind hierbei erforderlich. Der Aufstieg wird mit einer herrlichen Aussicht auf beide Seiten des Bergkamms belohnt. Für Kletterer bieten die Felstürme Klettermöglichkeiten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Tourist-Info Arrach, Tel. 09943 1035, tourist@arrach.de, www.lamer-winkel.bayern Steinernes Gassl zum Waldwiesmarterl Etappe N13 Ein herrlicher Platz zum Ausruhen am Goldsteig, zwischen Eck und Großem Arber, ist das „Waldwiesmarterl“. Die Ruhebänke gegenüber dem Marterl unter dem Blätterdach laden ein, sich hinzusetzen und die Stille des Waldes zu genießen. Die warmen Sonnenstrahlen, die durch die Baumwipfel scheinen, tauchen die Umgebung in ein warmes Licht und schaffen eine entspannende Atmosphäre. Nach dem kleinen „Waldbad“ wandert man weiter zum nächsten Gipfel. Errichtet wurde das Waldwiesmarterl im Herbst 1971 vom Bayerischen Waldverein, Sektion Arnbruck, zum Gedenken an seine Verstorbenen. Tourist-Info Arnbruck, Tel. 09945 941016, tourist-info@arnbruck.de, www.zellertal-online.de Große Osserrunde 18-Tausender-Wanderung 7 ÜN/F im DZ, Dusche/WC oder Bad/WC, Parkmöglichkeiten am Start-/Zielpunkt, ausführliches Karten- und Infomaterial, Gepäcktransfer: Montag bis Samstag ab 719,- € p.P. im EZ 2022: buchbar KW 22 - 39 Tourismusgemeinschaft Waldmünchner Urlaubsland e.V. Marktplatz 16 | 93449 Waldmünchen | Tel. 09972 307 25 | E-Mail: tourist@waldmuenchen.de Infos & weitere Angebote: www.wandern-goldsteig.de ab 529,- € p. P. im DZ Anreise Sonntag! Wanderstart: Montag So Mo Di Mi Do Fr Sa So Anreise Schönbuchen › Eck (9 km, ca. 5 Std.) Eck › Großer Arber (14 km, ca. 7 Std.) Großer Arber › Lohberg (12 km, ca. 4 Std.) Lohberg › Großer Osser › Lam (12 km, ca. 4 Std.) Lam › Neukirchen b. Hl. Blut (18 km, ca. 4,5 Std.) Neukirchen b. Hl. Blut › Schönbuchen (15 km, ca. 4 Std.) Abreise 31

Outdoor