Aufrufe
vor 7 Monaten

Goldsteig Wandermagazin

15 Jahre Goldsteig! Die Jubiläumsausgabe.

2011 72 Wanderkilometer

2011 72 Wanderkilometer ergänzen das Goldsteig-Konzept. Viele neue Wegweiser wurden montiert. Elf neue Gemeinden wurden ein Teil des großen Goldsteig-Wegenetzes. Aber mit den Planungen und dem Wegenetz war man lange noch nicht fertig. () 2012 Das Goldsteig-Konzept wuchs weiter und machte Ostbayern zu einer noch vielfältigeren Wanderregion. Die Verbindung zwischen Pröller und dem Großen Arber wurde installiert. Am 20. Mai wurde diese bei Viechtach eingeweiht. Die Planungen gingen weiter. 2008 Dass der Goldsteig bereits 2008 bei den Wanderern angekommen war, zeigten die Anfragen im Gästeservice. Beim Wegemanager Michael Körner stand das Jahr hauptsächlich unter dem Zeichen der Qualitätssicherung. Es fiel der Startschuss zum Ausbau der weiß/blau markierten Zuwege, Runden und Alternativrouten. 650 km Wanderwege wurden dazu begangen und ebenfalls analysiert. Bis Ende des Jahres waren zehn Wege in der Planung und wurden zur Umsetzung vorbereitet. 2009 Die Goldsteig-Arbeit konzentrierte sich auf den weiteren Ausbau. Durch den Wegemanager wurden 26 neue Zuwege eingerichtet und fertiggestellt. In Zahlen: 90 neue Wegweiser wurden aufgestellt, das Goldsteig-Konzept erweiterte sich um 360 neue Wanderkilometer. 24 weitere Gemeinden konnten dadurch an den Weg angeschlossen werden. Die Planungen zu 14 weiteren Wegen liefen an und es wurden erneut 240 Kilometer begangen. 2010 Zwölf neue Wege wurden ausgebaut, mit 110 Wegweisern versehen und eine Alternativroute rund um den Nationalpark Bayerischer Wald eingerichtet und markiert. Außerdem erscheint die erste Ausgabe des Goldsteig-Wandermagazins. () 2013 Eine weitere Süd-Nord-Verbindung wurde eingerichtet. Das Ilztal wurde über Ringelai und Freyung mit dem Haidel verbunden. Damit galt das Goldsteig-Konzept für das Erste als ausgebaut und abgeschlossen. 2014 Im Rahmen des Leader-Kooperationsprojektes zur Möblierung des Fernwanderweges wurde in Wiesenfelden der Wanderstützpunkt am Felsenkeller eingeweiht. Der Goldsteig stand im Zeichen der Qualitätssicherung. Nach den ersten Jahren galt es, bedingt durch Vandalismus, Stürme, Hochwasser sowie durch natürliche Verwitterung, Pfähle und Schilder zu ersetzen und zu pflegen. () 2015 Im Rahmen des Wegemanagements wurden alle über die Jahre geplanten, umgesetzten und installierten Wegweiserstandpunkte in einem digitalen Wegweiserkataster erfasst. Bei der Wahl zu Deutschlands schönstem Wanderweg belegte der Goldsteig den zweiten Platz. () 20 Rotwildgehege Sehr gute Küche Hausbrennerei Edelbrandsommilier Bitte reservieren unter Tel. 08509 90040 Ihre Familie Schätzl & unser Team Petzersberg 1 · 94161 Ruderting www.schaetzlhof.de Familie Gmach · Auf der Rast 7 93479 Grafenwiesen · Tel. 09941/4004-0 www.hotel-birkenhof.de ★★★ magisch. mystisch. menschlich. Zottling 1 · 94265 Patersdorf Tel. 09929 / 95900 · Fax 09929 / 959010 Berggasthof-Zottling@gmx.de www.Berggasthof-Zottling.de Traditionsgasthof im Sonnenwald – der Wald, der sich nach der Sonne dreht. Traditions-Gasthof Kammbräu Sigrid Kamm · Bräugasse 1 · 94579 Zenting Tel. 09907 89220 · info@kamm-braeu.de www.kamm-braeu.de 5 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im DZ für 2 Personen nur 260,- € Berggasthof auf einer der schönsten Hochlagen im Bayer. Wald! ... mit atemberaubendem Panoramablick! Wander-, Rad- und Ski- Paradies direkt vor der Tür. Herzlich Willkommen in Tännesberg Das perfekte Urlaubsdomizil für einen gelungen Urlaub in der Oberpfalz :: Kulinarik & Genuss :: Wellness & Spa :: Goldsteig-Ge(h)nuss-Gastgeber Wellness- & Sporthotel zur Post Familie Kleber Marktplatz 25 – 92723 Tännesberg Tel. 09655 9300 info@sporthotel-zur-post.de www.sporthotel-zur-post.de … Goldsteig-Ge(h)nuss-Partner Der BRÄU… authentisch · bodenständig · herzlich ! Ihre Heimat auf Zeit für entspannte Urlaubstage! Viechtacher Str. 6 | 94262 Kollnburg Tel. 09942 94850 | urlaub@zum-braeu.de www.zum-braeu.de Wandern und genießen Die Goldsteig-Ge(h)nuss-Gastgeber verwöhnen ihre Gäste mit frischen Produkten aus der Region, von hausgemachter Marmelade, über heimischen Käse und Fleisch vom örtlichen Metzger bis hin zum Bärwurz, einem Destillat, das es nur hier gibt. Auf diese Weise lassen sich die Etappen des insgesamt 660 Kilometer langen Goldsteigs nicht nur in landschaftlicher Hinsicht ganz hervorragend ge(h)nießen. So werden Wandern und Genießen auf eine besondere Weise verknüpft. Nur Betriebe mit Hotelkassifizierung und dem Gütesiegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ vom Deutschen Wanderverband dürfen das Schild „Goldsteig-Ge(h)nuss-Gastgeber“ an ihrem Eingang führen. 21

Outdoor