Aufrufe
vor 4 Jahren

Jahresbericht 2015

  • Text
  • Ostbayern
  • Wald
  • Bayerischen
  • Tourismus
  • Bayerischer
  • Regensburg
  • Tourismusverband
  • Bayern
  • Landkreis
  • Stadt
  • Tourismus.de
Jahresbericht 2015 des Tourismusverbandes Ostbayern e.V.

AUS DEM

AUS DEM VERBANDSGESCHEHEN JUBILÄEN 50 JAHRE URLAUB AUF DEM BAU- ERNHOF IM BAYERISCHEN WALD Vor 50 Jahren schlossen sich im Landkreis Regen 22 vorausschauende Bäuerinnen und Bauern zusammen und gründeten den Verein Urlaub auf dem Bauernhof im Landkreis Regen. Schon früh erkannten Sie das Potenzial, das in diesem Betriebszweig steckt. Mittlerweile hat der Verein rund 150 Mitglieder, die sich über den gesamten Bayerischen Wald verteilen. Am 19. Oktober 2015 feierte man nun mit einem Festakt im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum das 50jährige Jubiläum. Fe- stredner war Staatsminister Helmut Brunner, der den Pionieren seinen Respekt zollte und den Verein auch für die Zukunft gut aufgestellt sieht. Immer mehr sind die Menschen auf der Suche nach Ursprünglichkeit, Authentizität und regionalen Produkten. Die Anbieter von Urlaub auf dem Bauernhof vereinen dies in geradezu idealer Weise. In einem launigen Rückblick anhand alter Fotos und Zeitungsausschnitte ließ Roland Pongratz die vergangenen 50 Jahre Revue passieren. Dabei kamen jeweils auch die Vorsitzenden und Geschäftsführer zu Wort und bereicherten mit ihren Anekdoten die Veranstaltung. 15 JAHRE BAYERNTOURNATUR Die BayernTourNatur lockte auch in ihrem Jubiläumsjahr von April bis Ende Oktober 2015 mit einer enormen Bandbreite von rund 6.800 Veranstaltungen. In der letzten Saison nahmen weit über 70.000 Menschen an den Umweltbildungsaktionen teil. Damit ist sie die erfolgreichste Dachmarke für geführte Naturbegegnungen in Bayern. Der Tourismusverband Ostbayern e. V. unterstützt die BayernTourNatur seit vielen Jahren. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und wünschen alles Gute für die Zukunft! NACHRUF HEINRICH BAUER GERHARD KOLBE GEORG BRÄUHERR Am 7. März 2015 ist der ehemalige niederbayerische Bezirksvorsitzende des DEHOGA sowie Ehrenvorsitzende, Heinrich Bauer im Alter von 90 Jahren verstorben. 31 Jahre stand Heinrich Bauer an der Spitze der Kreisstelle Straubing-Bogen. Von 1970 bis 1982 war er stellvertretender Bezirksvorsitzender und von 1982 bis 1998 Bezirksvorsitzender der DEHOGA Niederbayern. 1988 erhielt er den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Mit großem Engagement setzte sich Heinrich Bauer für die Belange des Tourismus in der Region ein. Er suchte stets den Austausch und das Gespräch mit den Touristikern, das Thema Qualität war ihm immer ein großes Anliegen. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Am 8. Juli 2015 verstarb im Alter von 69 Jahren Gerhard Kolbe, langjähriger Wirt des Traditionsgasthofs Röhrl in Eilsbrunn. Gerhard Kolbe war eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit des bayerischen Gastgewerbes, dessen Interessen er seit 1986 leidenschaftlich vertrat und dem er in den Jahren 1996 bis 2004 als Vizepräsident vorstand. Partnerschaftlich suchte er mit dem Tourismus nach neuen Wegen zum Wohle der Region. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Am 13. Dezember 2015 ist Georg Bräuherr im Alter von 93 Jahren verstorben. Herr Bräuherr war in den Jahren 1972 bis 1990 Bürgermeister der Stadt Straubing. 24 Jahre war Georg Bräuherr Mitglied des Stadtrats, 18 Jahre Bürgermeister, bis er sich 1990, zeitgleich mit dem damaligen OB Ludwig Scherl aus der aktiven Politik zurückgezogen hat. Ausgezeichnet wurde er unter anderem mit der Goldenen Bürgermedaille und dem Bundesverdienstkreuz. Er stand bis zum Schluss mitten im Leben und war immer wieder bei Veranstaltungen präsent. Wir werden Ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. 46

TOURISMUSVERBAND OSTBAYERN - STATISTIK 2015 TOURISMUSVERBAND OSTBAYERN - STATISTIK 2015 (GILT FÜR ALLE FOLGENDEN SEITEN DES KAPITELS "STATISTIK") Ab Januar 2012 gab es Änderungen in der Beherbungsstatistik. Die gesetzliche Grundlage hierfür wurde mit dem "Gesetz zur Änderung des Beherbungsstatistikgesetzes und des elektronischen Entgeltnachweises" vom 23. November 2011 geschaffen. Eine wesentliche Änderung ist die Erhöhung der Abschneidegrenze von neun auf zehn Betten (bzw. von drei auf zehn Stellplätze bei den Campingplätzen). Deshalb sind für das Jahr 2012 keine Vergleiche zum Vorjahr nach eigener Berechnung möglich. Alle vorhandenen Angaben stammen ausschließlich aus der amtlichen Statistik. Bitte beachten Sie, dass die Ergebnisse der Beherbergungsstatistik ab 2006 nur noch einschliesslich der Campingplätze erfolgt. Deshalb ist kein Vergleich mit den Zahlen aus den Vorjahren möglich. Daher sind einige Statistiken auch ohne prozentuale Veränderungen angegeben. GÄSTEANKÜNFTE OSTBAYERN (ALLE AUS DER AMTLICHEN STATISTIK VERFÜGBAREN ZAHLEN, EINSCHL. CAMPING) NIEDERBAYERN OBERPFALZ OSTBAYERN 2014 2015 % 2014 2015 % 2014 2015 % in Gewerbebetrieben 2.896.444 2.973.858 2,7 1.866.462 1.940.903 4,0 4.762.906 4.914.761 3,2 ab 10 Betten in Betrieben mit weniger 108.037 101.400 -6,1 47.148 47.524 0,8 155.185 148.924 -4,0 als 10 Betten von prädikatisierten Orten SUMME 3.004.481 3.075.258 2,4 1.913.610 1.988.427 3,9 4.918.091 5.063.685 3,0 Prozentzahlen wurden auf Grundlage des Jahresberichtes 2014 erstellt. ÜBERNACHTUNGSZAHLEN OSTBAYERN (ALLE AUS DER AMTLICHEN STATISTIK VERFÜGBAREN ZAHLEN, EINSCHL. CAMPING) NIEDERBAYERN OBERPFALZ OSTBAYERN 2014 2015 % 2014 2015 % 2014 2015 % in Gewerbebetrieben ab 10 11.560.761 11.668.315 0,9 4.804.366 4.928.292 2,6 16.365.127 16.596.607 1,4 Betten in Betrieben mit weniger 786.019 747.266 -4,9 300.452 303.612 1,1 1.086.471 1.050.878 -3,3 als 10 Betten von prädikatisierten Orten SUMME 12.346.780 12.415.581 0,6 5.104.818 5.231.904 2,5 17.451.598 17.647.485 1,1 Prozentzahlen wurden auf Grundlage des Jahresberichtes 2014 erstellt. 47

Outdoor