Aufrufe
vor 6 Monaten

Jahresbericht 2021

  • Text
  • Wwwostbayerntourismusde
  • Jahresbericht
  • Stadt
  • Regensburg
  • Bayern
  • Bayerischen
  • Tourismus
  • Landkreis
  • Bgtl
  • Bayerischer
  • Wald
  • Ostbayern
Der Jahresbericht des Tourismusverbandes Ostbayern e.V. für das Jahr 2021.

VORWORT v.l.n.r.: Dr.

VORWORT v.l.n.r.: Dr. Michael Braun, Vorstand TVO; Rita Röhrl, Präsidentin; Thomas Ebeling, stv. Präsident Liebe Mitglieder, Touristiker, politisch Verantwortliche, Gastgeber, Leistungsträger, Partner und Freunde des Tourismusverbandes Ostbayern, 2021 war ein Jahr der Herausforderungen. Die Coronapandemie blieb das Hauptthema, bei dem Hotellerie, Gastronomie und Freizeitwirtschaft enorm betroffen waren. Der Tourismus verband vertritt die Interessen des touristischen Mittelstands, und der Kleinunternehmer, der fleißigen Allrounder im eigenen Betrieb. All jenen kann der Tourismusverband Ostbayern Hilfen und Unterstützung im Marketing anbieten. Wir fokussieren uns auf den notwenigen digitalen Wandel, die erforderlichen Umstellungen und die Trends der Zeit. KRAFTVOLLER DENN JE – WIR HABEN GROSSE SCHRITTE GEMACHT! Sie lesen in diesem Jahresbericht über unsere zahlreichen Initiativen und Kampagnen, die wir angestoßen haben. Wir sind während des Lockdowns über zahlreiche Aktionen mit unseren potenziellen Gästen in Verbindung geblieben. Zugleich legten wir ein großes Angebot unter dem Motto „Maximal digital“ auf, um die Gastgeber während des Lockdowns digital zu schulen und mit neuem Wissen auszurüsten. Mit unseren Web­Seminaren „Von Profis für Profis“ teilen und vertiefen wir Wissen. Mit dem neuen Format unserer Videobotschaften und Tourismustalks informieren wir alle Partner über aktuelle Themen und Herausforderungen in kurzen Einheiten, die man jederzeit auf unserem Youtube­Kanal zur Verfügung hat. Für die Neuen in politischen Ämtern oder im Tourismus bieten wir Informationsgespräche und suchen den Austausch. An dieser Stelle möchten wir auf das PartnerNet verweisen, das Wissenspool und Informationsplattform gleichermaßen ist. Lesen Sie von anderen und werden Sie selbst Teil des Redaktionsteams. DIGITALISIERUNG MEHR DENN JE – WIR BLEIBEN AM PULS DER ZEIT! Technische Innovation und digitale Entwicklung sind der fruchtbare Boden für unser Marketing. Das hat sich gerade nach dem Lockdown ab Mai des Jahres sehr positiv auf die online buchbaren Betriebe ausgewirkt, die sehr schnell von Buchungen profitiert haben. Wir wollen weiterhin Schrittmacher sein bei der Digi talisierung unserer touristischen Angebote. Das gilt für die Übernachtungen ebenso wie für die Erlebnisse. So machen beispielsweise bei der Unterkunftsbuchung auch die vielen Erlebnismöglichkeiten neugierig und machen Lust darauf, sie gleich mitzubuchen. Warteschlange an der Kasse, ausverkauft, zu spät: das ist damit passé. 80 Prozent nutzen das Internet von unterwegs, informieren sich auf Facebook oder Instagram – das ist eine große Chance für uns, die wir intensiv nutzen. Über unsere Facebookkanäle erreichten wir 34 Millionen, über Instagram 13,5 Millionen Nutzer. Wir begleiten unsere Gäste vor, während und nach ihrer Reise durch unsere Urlaubsregionen und sind mit unserem Online­Serviceangebot ein zuverlässiger Guide an ihrer Seite. 4

RESONANZ GEFRAGTER DENN JE – WAS WIR TUN IST ECHT! Die Pandemie verstärkte die Gesellschaftstrends Digitalisierung und Naturverbundenheit und rückte soziales Miteinander und gemeinsames Erleben, authentische Erlebnisse und Nachhaltigkeit in den Vordergrund der menschlichen Bedürfnisse. Es ist unsere Aufgabe, dies für die eigene Region zu interpretieren, die positiven Effekte zu nutzen und dem Wert unseres Angebots Strahlkraft zu verleihen. Im Tourismus sprechen wir mehr und mehr vom Lebensraummanagement. „Lebensqualität für alle“ ist zur Aufgabe des Tourismus geworden. Wir wollen beste Rahmenbedingungen für Gäste und Einheimische erhalten für ein nachhaltig erholsames Urlaubserlebnis und eine Heimat sowie Naturlandschaft, die nicht über Gebühr beansprucht wird. NACHHALTIGKEIT GRÜNER, BESSER, FAIRER DENN JE – WIR HANDELN MIT VERANTWORTUNG! Wir haben das im Urlaub daheim 2021 erlebt: Freizeitziele und Erlebnisattraktionen boomen, Ferienwohnungen, kleinere Übernachtungsbetriebe sind die erste Wahl, spontan und kurzfristig buchen ist wichtig, ebenso wie transparente Stornierungsbedingungen. Wohnmobilurlaub ist beliebt wie nie. Gleichzeitig legen die Menschen mehr Wert auf regionale Produkte, lernen ihre Heimat kennen und schätzen den Erholungswert der näheren Umgebung. Mit unserer gemeinsamen Initiative „Respektvoll auf dem Weg und mit der Natur“ werben wir weiterhin für einen achtsamen Umgang untereinander und mit der Natur. MEHR OUTDOOR DENN JE – WIR MANAGEN DIE WEGE! Erholungsräume brauchen Leitwege, die Orientierung geben und die Regionen übergreifend erschließen. Mit den Offensiven für Wander- und Radwegeinfrastruktur konnten wir Tausende von Kilometern aufwerten. Sie sind gäste- und qualitätsorientiert, verbindend und überregional wahrzunehmen. Wegeprojektierung und Wegemanagement verlangen eine starke Gemeinschaft, dazu Weitblick und auch Ausdauer. Wir danken allen, die diese Leuchtturmstrategie mittragen und sich aktiv einbringen. ZUGEWANDTER DENN JE – WIR ZIEHEN AN EINEM STRANG! Wir danken dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, der Europäischen Union, den Regierungen, den Leaderstellen von Niederbayern und der Oberpfalz für die stets gute Zusammenarbeit, ebenso gilt unser Dank der Deutschen Zentrale für Tourismus. Als Motor für die touristische Vermarktung Bayerns bedanken wir uns ganz besonders auch bei der Bayern Tourismus Marketing GmbH, Frau Barbara Radomski mit Team, für die hervorragende Zusammen arbeit und Kooperation. Wir bedanken uns bei den Städten und Gemeinden, Landkreisen und Bezirken für die stets ausgezeichnete und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Nur durch die Bündelung der finanziellen Mittel ist es uns möglich, uns in diesem umfangreichen Ausmaß für die werte- und basisorientierte nachhaltige Entwicklung der Urlaubsregionen zu engagieren. Dank sagen wir auch der Bayerischen Eisenbahngesellschaft und den Bayerischen Spielbanken für ihre wertvolle Unterstützung. Tiefgreifende Veränderungen erfordern eine große Resilienz und großes Engagement. Darum ist es uns wichtig: Lassen Sie uns auch weiterhin eng zusammenstehen. Wir wollen uns gemeinsam kraftvoll und fortschrittlich weiterentwickeln. Unser Ziel ist es, Wertschöpfung in der Region zu ermöglichen und gleichzeitig unseren Lebensraum für alle lebenswert zu erhalten. Zuversichtlich und mit großem Optimismus richten wir den Blick in die Zukunft. Unsere positive Einstellung ist entscheidend, denn die Freude am gemeinsamen Handeln ist unsere Stärke. Rita Röhrl Bezirkstagsvizepräsidentin Niederbayern Landrätin Landkreis Regen Präsidentin Thomas Ebeling Bezirksrat Oberpfalz Landrat Landkreis Schwandorf stv. Präsident Dr. Michael Braun Vorstand 5

Outdoor