Aufrufe
vor 4 Monaten

Waldgeist - Bayerischer Wald und Nationalpark August 2020

  • Text
  • August
  • Waldgeist
  • Bayerischen
  • Erreichbar
  • Kammwanderungen
  • Ausgangslage
  • Ideale
  • Wald
  • Stimmung
  • Wechselnden
  • Urige
  • Goldsteig
Eigentlich wäre es dieses Jahr für uns an der Zeit gewesen, ausgiebig mit Ihnen zu feiern. Schließlich wird der Nationalpark heuer 50 Jahre alt – als erster deutscher Nationalpark überhaupt. Doch Großveranstaltungen sind aktuell nicht möglich. Trotzdem bieten wir ihnen passend zum Jubiläum viele interessante Infos rund um unsere wilde Natur. Dafür einfach einen Blick auf unsere Sonderseite www.nationalparkbayerischer-wald.de/50jahre werfen. Schauen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch – egal ob digital oder inmitten unserer Waldwildnis!

Bad Kötzting Überblick

Bad Kötzting Überblick zum Bayerwald-Ticket- und GUTi-Tarifgebiet Lam Großer Arber © Foto: Touristinfo Viechtach © Foto: Touristinfo Bayerisch Eisenstein © Foto: Naturpark Bayerischer Wald St. Englmar Vom Quarzriff zum Liebestal Durch den nördlichen Nationalpark Flusswanderweg Zwiesel – Regen Bischofsmais Schönberg © Foto: Wibmer Mauth-Finsterau Foto: © © Foto: ČSAD Erlebnis Akademie AG/Baumwipfelpfad Bayerischer Wald Philippsreut Die ca. 11 km lange Wanderung führt ab Bahnhof Viechtach zum Stadtplatz, auf dem Pfahl-Steig durch das Riedbachtal und vorbei am Industriedenkmal „Sporerquetsch“ zum Quarzriff. Hier folgt man dem Pandurensteig (Markierung „roter Säbel“) ca. 5 km durch das Naturschutzgebiet „Antonipfahl“. Etwa 200 m nach dem Steg über die Aitnach übernimmt der Weg „rote 5“ und führt vorbei an der Rugenmühle entlang der Aitnach ins schattige Liebestal. Bei Fischaitnach hält man sich rechts in Richtung Bahnhaltepunkt Schnitzmühle. Die WBA4 fährt stündlich zwischen Viechtach und Gotteszell, wo sie Anschluss zur WBA1 hat. Start zur ca. 12 km langen Tour ist der Bahnhof in Ludwigsthal. Auf der Markierung „Luchsspur“ führt der Weg zuerst Richtung „Haus zur Wildnis“, dann vorbei am „Wildnis-Camp am Falkenstein“ nach Zwieslerwaldhaus und Brechhäuslau. Ab hier folgt man dem „Scharzstorch“ entweder entlang dem Schwellgraben oder vorbei an uralten Baumriesen durch das „Hans-Watzlik-Hain“ zum Schwellhäusl. Von dort weist die Markierung Bussard den Weg weiter nach Bayerisch Eisenstein. Start- und Zielbahnhof werden von der Waldbahn WBA1 stündlich bedient. Bei Brechhäuslau kann die Tour mit dem Falkensteinbus abgekürzt werden. Dieser 16 km lange Abschnitt des Flusswanderweges führt ab Bahnhof Regen mit der Markierung „Welle“ zum Kurpark und auf dem Fischlehrpfad bis zum Stausee und weiter nach Bettmannsäge und Zwiesel. Der Weg verläuft auf der gesamten Strecke immer nah am Schwarzen Regen entlang und bietet herrliche Einblicke auf die Natur im und am Fluss. In Zwiesel quert man die Langdorfer Straße, folgt dem Kurweg bis zu Fußgängerbrücke und weiter zum Bahnhof. Die Waldbahn bietet ab Zwiesel zur vollen Stunde Anschluss in Richtung Bayerisch Eisenstein, Bodenmais und nach Regen, bzw. zur geraden Stunde nach Grafenau. Das Bayerwald-Ticket Information: Diese Streckenskizze symbolisiert das weitverzweigte Bus- und Bahnangebot im Bayerwald-Ticket-Tarifgebiet. Detaillierte Auskunft zum rund 1.200 Kilometer langen Streckennetz finden Sie unter www.bayerwald-ticket.com. Es kostet 9 Euro pro Person und Tag, Kinder bis 14 Jahre fahren kostenfrei bei den (Groß)Eltern mit. Es gilt Montag bis Freitag ab 8 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage ganztags. Geltungsbereich: • Das gesamte Waldbahn-Netz mit der WBA1 Bayerisch Eisenstein – Gotteszell (nicht die Strecke Gotteszell – Plattling), WBA2 Zwiesel – Bodenmais, WBA3 Zwiesel – Grafenau, WBA4 Gotteszell – Viechtach. • Die Oberpfalzbahn zwischen Lam und Bad Kötzting • Alle Bus- und Rufbus-Linien in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Regen • Die aus dem Landkreis Regen in den Landkreis Cham und nach St. Englmar führenden Linien Die Igelbusse im Landkreis Freyung-Grafenau • Die Ilztalbahn im Landkreis Freyung-Grafenau, im Abschnitt Freyung bis Röhrnbach • Die Tschechische Staatsbahn von Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein/Alžbětín – Špičák Das ausführliche Fahrplanverzeichnis und weitere Informationen zum ÖPNV finden Sie unter www.bayerwald-ticket.com. Das Bayerwald-Ticket wird direkt in den Zügen und Bussen verkauft. Waldkirchen Bayerwald Ticket GUTi - kostenfreie Fahrt im Bayerwald-Ticket-Tarifgebiet für Urlauber Urlaubsgäste in 23 Gemeinden im Bayerischen Wald fahren mit GUTi gratis Bus und Bahn. Die Gästekarte mit dem GUTi-Logo gilt vom Anreise- bis zum Abreisetag als Fahrschein wie ein Bayerwald-Ticket im gesamten Bayerwald-Ticket-Tarifgebiet. Sie erhalten die Gästekarte direkt bei der Anmeldung in Ihrem Beherbergungsbetrieb. FRG100 Freyung Passau Touren zu den hier vorgestellten Landschaftszielen sind bequem mit Bus und Bahn möglich. Detailinfos zu den Fahrtzeiten sowie weitere Wander- und Ausflugsvorschläge in die Natur – auch abseits der bekannten Pfade – finden Sie unter www.bayerwald-ticket.com/den-bayerwald-erfahren. © Foto: Sven Bauer Am Gläsernen Steig nach Spiegelau Der etwa 14 km lange Abschnitt des Fernwanderweges führt durch ausgedehnte Wälder zu ehemaligen Glashüttenrodungen. Ab Bahnhof Frauenau, bzw. Haltestelle am Museum, verlässt man auf dem Weg mit der Markierung „Glasmacher“ den Ort. Man folgt dem Waldbach Flanitz aufwärts bis zum Weiler Flanitzhütte. Danach erreicht man die Streusiedlung Althütte. Über das Schneiderbachtal und hinauf zur Fatima-Kapelle erreicht man Klingenbrunn. Ab hier verläuft der Weg parallel mit dem Pandurensteig nach Spiegelau. Frauenau und Spiegelau sind bequem mit der Waldbahn (WBA3) und der Buslinie FRG 301 zu erreichen. © Foto: Naturpark Bayerischer Wald Buchberger Leite Saußbach und Reschbach vereinigen sich zur Wolfsteiner Ohe. Diese fließt vom Ursprung an durch eine Klamm, die mit gewaltigen Felsformationen und wilder Ursprünglichkeit als eines der schönsten bayerischen Geotope gilt. Start zur etwa 8 km langen Wanderung ist am Busbahnhof in Freyung. Auf der Markierung „rote 3“ führt die Passauer Straße aus dem Ort und am Saußbach entlang zum Stausee und dem Carbidwerk. Ab hier weist die „rote 3a“ den Weg bis Ringelai. Die Hin- bzw. Rückfahrt ab Haltestelle Ringelai-Brücke nach Freyung ist mit der Linie 101 möglich. Freyung als Startort ist mit der Linie 100 gut erreichbar. 10 Jahre GUTi Mit GUTi, dem Gästeservice Umwelt- Ticket können Urlaubsgäste gratis den Bayerischen Wald erFAHREN. Die Gästekarte mit dem GUTi-Logo gilt vom Anreise- bis zum Abreisetag wie ein Bayerwald-Ticket und ein VLC-Tagesticket. GUTi erhalten Sie direkt von den Beherbergungsbetrieben in den Gemeinden: Arnbruck, Bayerisch Eisenstein, Bischofsmais, Bodenmais, Drachselsried, Eppenschlag, Frauenau, Geiersthal, Grafenau, Hohenau, Kirchdorf, Kollnburg, Lam, Langdorf, Lindberg, Mauth, Neuschönau, Regen, Sankt Oswald-Riedlhütte, Schönberg, Spiegelau, Viechtach und Zwiesel. 30 31

Gastgeber

Familienurlaub 2021
Winter Bayerischer Wald
Wellness und Genuss im Bayerischen Wald 2020
Ihre Gastgeber im Oberpfälzer Wald 2020
Gastgeber 2020 Bayerischer Wald

Outdoor

Gipfelblicke Lamer Winkel - Winter 2020
Winter Bayerischer Wald
Waldgeist Herbst 2020
Weiß-blaue Rundschau Herbst 2020
Freizeitmagazin Bayerischer Jura September 2020
Erlebnis Donau Herbst 2020
Waldgeist - Bayerischer Wald und Nationalpark August 2020
Goldsteig Wandermagazin Magazin August 2020
Freizeitmagazin Oberpfälzer Wald August 2020
Erlebnis Donau Sommer 2020
Gipfelblicke Lamer Winkel Sommer 2020
Freizeitmagazin Bayerischer Jura - Juni bis August 2020
#echtwohlig - Das Magazin für das Bayerische Golf- und Thermenland
Goldsteig Magazin Frühjahr 2020
Donau-Panoramaweg Etappenplaner
Freizeitmagazin Bayerischer Jura
Wandern ohne Gepäck im Bayerischen Wald
Wandermagazin Oberpfälzer Wald
Wandertipps Bayerischer Wald - PocketGuide 2019
Etappenführer Goldsteig
Wandermagazin Bayerischer Wald 2019
TransBayerwald - das MTB-Magazin
Radmagazin Oberpfälzer Wald
Loipentipps Bayerischer Wald
Winter Bayerischer Wald

Kultur & Kulinarik

Waldgeist Herbst 2020
Weiß-blaue Rundschau Herbst 2020
Freizeitmagazin Bayerischer Jura September 2020
Erlebnis Donau Herbst 2020
Waldgeist - Bayerischer Wald und Nationalpark August 2020
Freizeitmagazin Oberpfälzer Wald August 2020
Erlebnis Donau Sommer 2020
Freizeitmagazin Bayerischer Jura - Juni bis August 2020
#echtwohlig - Das Magazin für das Bayerische Golf- und Thermenland
Ostbayerische Stadterlebnisse
Bierzeitung 2020
Freizeitmagazin Bayerischer Jura
Feste feiern: Feste & Veranstaltungen 2020

Jahresberichte

Jahresbericht 2019
Jahresbericht Tourismusverband Ostbayern 2018
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2016
Jahresbericht 2015

Fremdsprachige Publikationen

East Bavaria – in the heart of Central Europe
Le città della Baviera Orientale