Aufrufe
vor 9 Monaten

Waldgeist Winter 2020

  • Text
  • Wald
  • Bayerischen
  • Kinder
  • Bayerischer
  • Dezember
  • Grafenau
  • Nationalpark
  • Bayerisch
  • Regen
  • Beginn
  • Waldgeist
  • Tourismus.de
Die aktuelle Ausgabe WALDWeihnacht lädt Sie ein, jetzt in der „staaden Zeit“ zur Ruhe zu kommen, den Spätherbst zu genießen und den Winterbeginn zu begrüßen. Wir möchten Ihnen Lust machen, der berühmten Glasstraße zu folgen und entlang des Weges die bemerkenswerten Betriebe, Einrichtungen und Kunstwerke zu bestaunen, sich eine Auszeit in einer der Wellness-Oasen zusammen mit lieben Menschen zu gönnen und die Natur zu genießen – zu Fuß, mit Schneeschuhen oder mit Langlaufskiern.

26 © Foto: Wibmer ©

26 © Foto: Wibmer © Foto: Woidlife Photography Fahrscheine und Information Bayerwald-Ticket und GUTi: Für alle die ab 8 Uhr oder am Wochenende sowie an Feiertagen ganztags mit Bussen und Zügen im umseitig skizzierten Tarifgebiet unterwegs sind. Waldbahn-Sondertickets: Das Waldbahn-Tagesticket kostet 8,50 Euro und gilt an einem Tag für beliebig viele Fahrten im gesamten Waldbahn- Netz, von Montag bis Freitag ab 8 Uhr bis zum Folgetag 3 Uhr; Samstag, Sonntag sowie an gesetzlichen Feiertagen in Bayern ab 0 Uhr bis zum Folgetag 3 Uhr. Es können pro Ticket bis zu 3 Kinder im Alter von 6-14 Jahren kostenfrei mitreisen. Kinder bis einschließlich des fünften Lebensjahres fahren kostenfrei mit. Die Waldbahn Senioren-Monatskarte ist das Sparangebot für Fahrgäste ab 65 Jahren. Sie kostet 22 Euro und gilt ab Kaufdatum einen Monat lang für beliebig viele Fahrten auf dem gesamten waldbahn-Netz zu den für das Waldbahn-Tagesticket genannten Fahrzeigen. Die Senioren-Monatskarte ist ideal für die Fahrt zum Einkaufsbummel, Treffen mit Freunden, den Arztbesuch oder einen Ausflug vom nebeligen Donautal in den (meist) sonnigen Herbst im Bayerischen Wald zum Beispiel mit der RB38 (WBA4) durch Bayerisch Kanada. Bayern-Ticket: Bayerwald Ticket Das beliebte Bayern-Ticket ist der preiswerte Fahrschein für den Tagesausflug. Zum Beispiel aus/nach München, Landshut, Nürnberg, Regensburg, Straubing oder Passau. Es gilt nicht nur auf allen Nahverkehrszügen, sondern auch für fast alle Busse (leider nicht bei den Linien der Nummern 100 – 500 im Landkreis Freyung-Grafenau). Bis zu fünf Personen können zusammen reisen und zahlen dann 10,60 Euro pro Person. Detaillierte Tarifinfos gibt es unter www.Bahnland-Bayern.de. Streckenbezogene Einzelfahrscheine: Wer nur eine kurze Strecke mit Bus- und Zug unterwegs ist, kann unabhängig von den pauschalen Tagesfahrscheinen eine Einzelfahrkarte lösen. Über den günstigsten Preis informiert das Fahrpersonal in den Bussen und die Kundenbetreuer in der Waldbahn. Eine kleine Preisübersicht ist im „Ticket- Coach“ unter www.bayerwald-ticket.com zusammengestellt. Das Streckennetz der Waldbahn Die Züge der vier Waldbahnäste, der RB35 (=WBA1), RB36 (=WBA3), RB37 (=WBA2) und RB38 (=WBA4) sind aufeineander abgestimmt. Als Faustregel zum Fahrplanmerken (Abweichungen im frühmorgendlichen Pendlerverkehr) gilt: Die RB35 fährt von Plattling bis zum Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein. In Zwiesel ist immer zur vollen Stunde Umsteigemöglichkeit zur RB37 nach Bodenmais, zur RB36 nach Frauenau – Spiegelau – Grafenau. Die RB36 fährt zweistündlich, zu ungeraden Stunden ab Zwiesel und zu geraden Stunden ab Grafenau. Die RB38 ist in Gotteszell auf die RB35 abgestimmt, so dass die Anschlüsse aus/nach Plattling sowie aus/nach Zwiesel erreicht werden. Abfahrt in Richtung Viechtach ist zur Minute 39. Die RB38 gilt als eine der schönsten Bahnstrecken Deutschlands. Ab Teisnach verläuft die Strecke immer am Fluss „Schwarzer Regen“ entlang. Am besten, Sie wählen in Fahrtrichtung Viechtach einen Sitzplatz auf der rechten Seite. Die RB35 hat in Plattling stündlich Anschluss zum Donau- Isar-Express nach München und Passau, zur agilis nach Regensburg/Neumarkt sowie zur geraden Stunde zum IC und ICE Richtung Nürnberg und Wien. Wander-, Ski und Igelbusse im Spätherbst Noch den ganzen November verkehren der Falkenstein-, Rachel-, Lusen- und Finsteraubus sowie die Wanderbusse zum Großen Arber. Bitte beachten Sie die teilweise reduzierten Fahrten am Abend. In der „Staaden Zeit“ steht nur das reguläre Linienangebot und die Waldbahn zur Verfügung. Ab Weihnachten sorgen die Skibusse zum Bretterschachten, zum Großen Arber oder durchs Zellertal sowie der Winterigelbus von Klingenbrunn über Neuschönau nach Finsterau und die Linie 302 nach Waldhäuser auch bei winterlichen Straßenverhältnisse für sichere Fahrt. Fahrpläne zum aktuellen Fahrtenangebot gibt es zum Herunterladen unter www.bayerwald-ticket.com. Information und Kontakt: GUTi-Koordinierungsstelle der Landkreise Regen und Freyung-Grafenau Landratsamt Regen Poschetsrieder Straße 16, 94209 Regen, guti@lra.landkreis-regen.de, www.bayerwald-ticket.com, Telefon 09921/601-380 Die Informationen auf diesen Seiten werden Ihnen von der GUTi-Koordinierungsstelle in Zusammenarbeit mit der Tarifgemeinschaft Bayerwald-Ticket zur Verfügung gestellt. Ausflugsziele Furth im Wald Bayerischer Wald Hohenbogenwinkel Drachenhöhle Geschichte des Further Drachen, des Festspiels, der Technik und Highlight „Tradinno“ Geöffnet April-Okt. Di-So 10.30-16 Uhr www.further-drache.de Furth im Wald Tel. 0 99 73 / 5 09 80 Drachenmuseum Landestormuseum Gibt es Drachen wirklich? Lassen Sie sich überraschen! www.drachenmuseum.de www.landestormuseum.de Furth im Wald Tel. 0 99 73 / 5 09 80 Der Drachensee Naturoase · Kulturplatz Freizeitzone · Ausflugsgebiet www.furth-drachensee.de Tourist-Info Furth im Wald Tel. 09973/509-80 Tourist-Info Eschlkam 09948/9408-15 ...und Freizeitzentrum Hohenbogen Neukirchen b. Hl. Blut Tel. 09947/464 www. hohenbogen.de noch Sommerrodelbahn Doppelsesselbahn Kinder-Freizeitwelt Inline-Skaten · Graskart-Fahren Wintersportzentrum viel mehr! Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf den jeweiligen Websites. Neukirchen b. Hl. Blut Dem Hören ein Weg (Klangweg) Wallfahrtsmuseum www.wallfahrtsmuseum.de Klostergarten der Franziskaner Infos/Führungen: Tourist-Info 93453 Neukirchen b. Hl. Blut Tel. 09947/ 940821 www.neukirchen-online.de www.neukirchen.bayern Wildgarten mit Unterwasser- Beobachtungs-Station Mut zur Wildnis Ulrich Stöckerl · Daberger Str. 93437 Furth im Wald Tel. 09973/ 2933 · Fax 803785 www.wild-garten.de Further Felsengänge Unter der Stadt Furth im Wald erstreckt sich ein Labyrinth von mehreren Kilometern Länge. Rolf Schüler · Tel. 09973/ 1229 www.flederwisch.de Uli Stöckerl · Tel. 09973/ 2933 www.wild-garten.de Erlebniswelt Flederwisch Größte Dampfmaschine Bayerns Entdeckungspfad der Technik Der geheimnisvolle Garten Wir bauen Abenteuer! Rolf Schüler · Am Lagerplatz 5 93437 Furth im Wald Tel. 09 97 3/ 12 29 www.flederwisch.de schueler.furth@gmx.de Ausflugspark Steinbruchsee Wildgehege · Wald-Tiermuseum Uhrenmuseum · Bienenhaus Hubertuskapelle · Fischzucht Spielplatz · Schauaquarium Familie Deglmann Steinbruchweg 10 93437 Furth im Wald Tel. 09 97 3/60 9 · Fax 80 13 34 www.steinbruchsee.de 27